creAstro®-Verlag

der AutorenVerlag

Richard Vetter

Vetter beschäftigt sich seit 1981 mit der Astrologie (ursprünglich war er Schüler von Thorwald Dethlefsen).

Bekannt wurde er für seine Beiträge zur wissenschaftlichen Außenseiterstellung der Astrologie in der Gesellschaft und im heutigen Weltbild, die er aus unterschiedlichen und wissenschaftskritischen Perspektiven beleuchtet. Themen wie "Freiheit oder Determinismus", "Die Psychologie C.G. Jungs" und "Astrologie und Wissenschaft" im allgemeinen sind seine Schwerpunkte, auch neue Modelle wie das Pränatal. Provokative Aufsätze wie "Der subjektive und projektive Charakter der Astrologie" oder "Braucht die Astrologie die Sterne?" weisen auf das Problem philosophischer bzw. erkenntnistheoretischer Grundfragen hin, womit sich die "Königswissenschaft" Astrologie seit Jahrhunderten quält. 2009 veröffentlichte er bei creAstro eine umfangreiche, in Jahren gereifte astropsychologische Arbeit über die wesentlichen Horoskopelemente, die einer Astro-Psycho-Analyse unterzogen werden. Insbesondere die Aspekte aus Sicht persönlicher Erlebnisweisen und Betroffenheiten werden näher beleuchtet, gleichzeitig jedoch auf Lösungsmöglichkeiten aus dem Labyrinth ambivalenter Seelenanteile hingewiesen.